Image Alt
 • Mental Health  • Psychologe, Psychiater & Psychotherapeut – Die Unterschiede

Psychologe, Psychiater & Psychotherapeut – Die Unterschiede

Psychologe, Psychiater, Psychotherapeut. Es ist keine Schande, wenn man bei den ganzen Begriffen nicht (mehr) durchblickt. Oft werde ich gefragt, was ich als Psychotherapeutin überhaupt so machen werde und was genau der Unterschied zwischen Psychotherapeut und Psychologe ist. Wer macht eigentlich was und wer verschreibt Antidepressva? Im heutigen Beitrag versuche ich euch über die verschiedenen Berufe aufzuklären.

PS: Ich habe euch meine Buchempfehlungen in jedem Abschnitt zusammengefasst. Hierbei handelt es sich jeweils immer um Fachbücher, welche mir geholfen haben, die jeweiligen Themen besser zu verstehen. Es handelt sich hierbei um Affiliatelinks; Es enstehen wie immer keine Mehrkosten für euch.

 

Psychologe

Ein Psychologe hat erfolgreich ein Psychologie Studium an einer Universität abgeschlossen. Um psychisch kranke Menschen jedoch selbständig behandeln und untersuchen zu dürfen, bedarf es einer postgraduellen Ausbildung zum klinischen Psychologen. Diese dauert je Ausbildungsstätte 1-2 Jahre. Als klinischer Psychologe kann man dann seine eigene Praxis eröffnen und in verschiedenen Bereichen, wie zum Beispiel der Diagnostik oder klinisch-psychologischer Beratung tätig sein. Die klinisch-psychologische Beratung bietet die Möglichkeit die grundlegenden Probleme zu finden, die Symptome zu lindern und, in einer bereits vorliegenden Krankheit/Störung, zu unterstützen. Der wesentliche Unterschied zum Psychotherapeuten: Ein Psychologe geht von einer der psychologischen Theorien zu einer Störung aus und basierend darauf, wählt er die passende Behanlungsmethode aus.

Psychologie studieren in Graz

Psychologie studieren in Wien

 

Psychiater

Ein Psychiater ist ein Facharzt für Psychiatrie und Neurologie. Sie haben dementsprechend Medizin studiert und dann eine Facharztausbildung in Psychiatrie und Neurologie absolviert. Psychiater können ebenfalls in vielen verschiedenen Bereichen tätig sein; in deren eigenen Ordination, in diversen Kliniken oder auch Rehabilitationszentren. Psychiater sind somit Ärzte, welche sich auf Diagnostik und Behandlung psychischer Störungen spezialisiert haben. Des weiteren sind Psychiater auch als Gutachter tätig. Ein weiterer erheblicher Unterschied zu den anderen Berufsgruppen ist, dass sie auch Medikamente, wie z.B. jegliche Psychopharmaka, verschreiben dürfen.

Medizin studieren in Graz

Medizin studieren in Wien


Psychotherapeut

Kommen wir zur letzten großen Berufsgruppe – die Psychotherapeuten. In Österreich gibt es auch hier eine gesetzliche Verordnung zur Ausbildung. Im Gegensatz zu den anderen Ausbildung ist diese nicht ausschließlich für Absolventen eines bestimmten Studiums gedacht. Somit ist es auch Krankenschwestern, KindergärtnerInnen und vielen anderen Berufsgruppen möglich, die Ausbildung zum Psychotherapeuten zu absolvieren. Deswegen dürft ihr aber nicht denken, dass diese Ausbildung einen unkomplizierten Weg darstellt – Nein, ganz im Gegenteil. Die Ausbildung zum Psychotherapeuten ist eine sehr komplexe. Sie ist aufgeteilt in zwei Teile: Propädeutikum und Fachspezifikum.

Was genau das ist, welche unterschiedlichen Schulen es gibt (Psychoanalytik, Verhaltenstherapie, etc.), wieviel sie kostet und wie die Ausbildung im Detail ablauft erfährt ihr in der nächsten Podcast Folge.

In der Psychotherapie geht es darum, die Symptome des Patienten zu lindern, aber auch Probleme/Traumata aufzuarbeiten und gegebenenfalls gestörte Verhaltensweisen und Einstellungen zu ändern. Psychotherapie ist jedoch ein eigenständiges Heilverfahren, wo das Gespräch im Mittelpunkt steht und wo auch das Ziel nicht klar definiert ist, sondern immer zwischen Klient und Therapeut individuell erarbeitet wird.

So, ich hoffe ich konnte euch mit diesem Beitrag einen kurzen Überblick über die unterschiedlichen Berufe geben. Solltet ihr noch unbeantwortete Fragen haben, könnt ihr sie mir gerne hier in den Kommentaren stellen 🙂
Habt ihr Bekannte, Verwandte oder Freunde, die in einem dieser Berufsfelder arbeiten? Wollt ihr vielleicht sogar selbst Psychologe oder Psychiater werden?
 

 

COMMENTS
  • Susie

    REPLY

    Endlich versteh ich’s!!!! Danke <3

    3. December 2018
POST A COMMENT