Image Alt
 • Lifestyle  • Flugbegleiterin – Questions & Answers

Flugbegleiterin – Questions & Answers

 

Hallo ihr Lieben!
Ich hoffe ihr hattet alle einen guten Start in die neue Woche. Meiner war ganz angenehm, da ich heute frei hatte und somit den Tag nutzen konnte um meinen ersten “richtigen” Blogpost zu erstellen. Irrsinnig viele Fragen zu meinem Job als Flugbegleiterin haben mich erreicht, also habe ich mir gedacht, ich berichte euch doch gleich mal darüber. Um das ganze so verständlich wie möglich zu halten, habe ich ein kleines Q&A für euch zusammengeschrieben, welches ich aber in zwei Teile aufgeteilt habe, da es sonst zu lange wäre. In diesem Q&A findet ihr die meistgestellten Fragen an mich.
Los gehts, viel Spaß beim lesen 🙂
Los gehts!
Q: Welche Qualifikationen muss ich für den Job als Flugbegleiterin mitbringen?

A: Natürlich variieren die Einstellungskriterien je nach Luftfahrtunternehmen. Was aber schon wichtig ist, ist dass du mindestens 18 Jahre sein musst, eine abgeschlossene Berufsausbildung oder sogar Matura hast, gut Englisch sprichst/schreibst und einen B-Führerschein besitzt. Letzteres ist insofern wichtig, da du oft zu Zeiten arbeiten wirst, wo keine Öffis mehr unterwegs sind. Was ich aber aus meiner Sicht jedem auf den Weg mitgeben kann, wenn man sich für solch einen Beruf interessiert und bewerben möchte ist, dass man auf jeden Fall sehr flexibel und spontan sein muss, da man immer zu unterschiedlichsten Zeiten arbeitet und auch mal kurzfristig einspringen muss wenn Not am Mann ist.

Q: Wie ist der Bewerbungsablauf und wie lange dauert die Ausbildung?

A: Auch da muss ich wieder vorab sagen, dass dies auch bei jedem Unternehmen unterschiedlich ist. Bei mir fing alles mit einer Bewerbung via E-mail an. Darauf hin wurde ich eingeladen zum Assessment Center, ein Bewerbertag sozusagen. Dort wurden wir sehr herzlich empfangen und es ging auch direkt los mit verschiedenen Tests und persönlichen Gesprächen. Bringt auf jeden Fall vieeeeeel Geduld mit, denn das wird den ganzen Tag dauern. Noch an diesem Tag bekommt ihr bescheid, ob ihr am Kurs teilnehmen dürft oder nicht. Der Kurs selbst dauert circa 6 – 8 Wochen und es gibt wirklich sehr viel zu lernen.

 

Q: Sieht man als Flugbegleiterin wirklich so viel von der Welt und hat man trotzdem noch genug Freizeit?

A: Ob und wieviel du von der Welt siehst, hängt davon ab welche Destinationen das Unternehmen anfliegt. Meistens fliegt man gleich wieder retour – Aber natürlich kommt es vor, dass du hin und wieder irgendwo übernachten wirst. Ich glaube aber, dass man in diesem Fall dann so müde ist, dass man sowieso nur mehr ins Bett will. Außerdem sind die meisten Hotels direkt am Flughafen, da braucht man manchmal schon gut eine halbe Stunde mit dem Taxi bis man im Stadtkern ist. Wenn man jedoch Glück hat, kann es durchaus sein, dass du auch mal Übernachtungen an coolen Orten hast und ja, man hat auch reichlich Freizeit als Flugbegleiterin! 🙂

Q: Lässt sich Beziehung und Job unter einen Hut bringen?

A: Aus meiner Sicht – 100% JA! Diese Frage habe auch ich mir gestellt bevor ich angefangen habe zu arbeiten. Glaubt mir, ihr könnt beruhigt sein. Wenn man sich zusammen Mühe gibt, kann alles funktionieren. Ich zum Beispiel, bin sogar in ein anderes Bundesland gezogen und bringe es trotzdem hin, Chris fast jeden Tag zu sehen.
Selbst wenn man sich manchmal auch nur 1,2 mal in der Woche sieht. Ein wenig Abstand tut einer Beziehung sogar gut.

Q: Ich habe Tattoos an den Armen und an anderen sichtbaren Stellen, ist das ein Problem?

A: Generell gilt, du musst die Tattoos abdecken und man darf sie nicht sehen. Das bleibt auch mir leider nicht erspart. Bei meiner Uniform gibt es die Option, einen langärmligen Pullover drüber zu ziehen und das mach ich auch. Sonst müsste ich nämlich meine Tattoos an den Handgelenken immer mit Tape oder einem Pflaster abkleben und das sieht nicht schön aus und noch dazu hält es nicht.

Ich hoffe, ich konnte hiermit einige von euren Fragen beantworten und ihr habt nun eine bessere Vorstellung dazu.
Abschließend wollte ich euch noch eines mit auf euren Weg geben: Wenn es euer Traum ist, Flugbegleiterin zu werden, dann nutzt die Chance und zögert keine Minute. Vergesst die Sorgen über euren Freund oder Familie. Wenn ihr eueren Weg geht, wird alles andere sich anpassen – glaubt mir, ich spreche aus Erfahrung <3

Sollten noch weitere Fragen auftauchen, schreibt mir doch einfach in die Kommentare und ich nehme sie in mein nächstes Q&A mit rein und falls es ganz dringend sein sollte, könnt ihr mir natürlich auch eine E-Mail schreiben – Ihr wisst ja wo ihr mich erreichen könnt 🙂
Ich hoffe ihr hattet Spaß beim durchlesen, lasst mir doch ein Kommentar da, wie es euch gefallen hat und was ihr davon haltet.

Alles liebe und bis zum nächsten Mal,

Lisa 

COMMENTS
  • Danke für Deinen tollen Beitrag. Ich habe mir auch mal überlegt Flugbegleiterin zu werden, … daher haben mir Deine Erfahrungen sehr weiter geholfen 🙂 Bei welcher Airline arbeitest Du genau? Und wieviel Tage Zwischenstopp hat man bei längeren Flügen?
    Wünsche Dir weiterhin viele tolle Destinationen.

    8. August 2017
  • Meri

    REPLY

    Hallo Mausi 💗 Toller Beitrag und sehr interessant zu lesen! Mach weiter so

    15. March 2017
  • Dein Blog sieht echt super aus!😘😍 und toller Beitrag, freu mich auf deine weiteren Beiträge ☺☺

    viele liebe Grüße Alizia 💕

    15. March 2017
  • Jules

    REPLY

    Richtig spannend, da einige Infos mehr über den Beruf zu bekommen 😮 und wer weiß, vl sieht man sich ja einmal über den Wolken 😛 🙂 bin schon auf weitere Beiträge gespannt, viele liebe Grüße, Jules/Julia

    15. March 2017
  • Anja

    REPLY

    Toller Beitrag 👍🏼 Super süßer Blog ❤️

    15. March 2017
  • Finde den Blogpost einfach super spannend und dein neues Blogdesign ist ja einfach mal mega! Bin total neidisch, da es wirklich schön aussieht. Auf den Bild, welches im Blogpost beinhaltet ist siehst du übrings auch super hübsch aus! Hab einen schönen Abend.
    Liebste Grüße, Sally-Anne
    http://www.xosallyanne.blogspot.de

    15. March 2017
POST A COMMENT