Image Alt
 • Lifestyle  • 4 Alternativen zur Psychotherapie-Ausbildung in Graz

4 Alternativen zur Psychotherapie-Ausbildung in Graz

in freundlicher Zusammenarbeit mit Master&More

Ganz oft werde ich gefragt, was man machen kann, wenn man sich die (leider) sehr kostspielige Psychotherapie Ausbildung nicht leisten kann/mag. Um dennoch dem Wunsch nachzukommen, in dieser Berufssparte Fuß zu fassen, habe ich euch heute 4 Alternativen zusammengefasst. Wie der Titel schon sagt, sind alle der folgenden Studienrichtungen/Ausbildungen in Graz möglich. Ich gehe aber stark davon aus, dass es gewisse Studiengänge auch in anderen Städten gibt.

Passend dazu, habe ich mich mit Master & More zusammengetan, denn am 29.01.2019 findet auf der Alten Universität in Graz eine Master Messe statt, wo ihr euch ausführlich über mögliche Masterstudiengänge informieren könnt. Mehr dazu weiter unten – jetzt erst mal viel Spaß beim Lesen!


Sich dazu berufen zu fühlen, anderen Menschen zu helfen und zu unterstützen kann ein ganz wunderbares Gefühl sein. Hat man den spezifischen Berufswunsch der Psychotherapie, muss man sich jedoch bewusst sein, dass diese Ausbildung mit sehr hohen Kosten verbunden ist. Wenn ich nun zum Beispiel an alleinerziehende Mütter/Väter denke, die sich und ihrem Nachwuchs ein Dach über dem Kopf sichern müssen, wird mir ganz schnell klar, dass das schier unmöglich sein muss. Es kann natürlich auch ganz andere Gründe geben, warum man diese Ausbildung nicht antreten kann oder will. Deswegen gibt es (Gott sei Dank) auch noch andere Berufe, die sich der menschlichen Psyche widmen.

Die klassische Alternative: Psychologie studieren

Die wohl naheliegenste Alternative ist ganz klar: Psychologie studieren. Ich habe euch bereits in einem anderem Beitrag die Unterschiede zwischen den jeweiligen Berufen erklärt. Solltet ihr euch darüber nochmal informieren wollen geht es hier lang.

Psychologie studieren kann man fast überall, man muss aber bedenken, dass es bei diesem Studium nahezu auf jeder Universität eine Aufnahmeprüfung gibt. In Graz sind die Studienplätze auf 230 Plätze begrenzt und die Teilnahme am Aufnahmeverfahren kostet €50.

Solltet ihr keine Matura, Berufsreifeprüfung besitzen, ist es auch möglich, eine Studienberechtigungsprüfung abzulegen. Die benötigten Fächer dafür sind: Deutsch (Aufsatz über ein allgemeines Thema), Mathematik 2, Physik, Lebende Fremdsprache und ein Wahlfach des Studiums Psychologie.

Informationen zum Psychologie Studium in Graz
Informationen zur Studienberechtigungsprüfung Psychologie

Passend zum Thema Studium wollte ich euch hier noch die bevorstehende MASTER AND MORE Messe vorstellen, welche am 29.01.2019von 11:00 bis 16:00 Uhr in Graz stattfindet. Auf dieser Bildungsmesse könnt ihr euch ebenfalls über mögliche Richtungen für euren Master informieren. Es sind zahlreiche Vertreter und Vertreterinnen von unterschiedlichen Universitäten anwesend und es gibt unter anderem auch Vorträge und Studienberatung vor Ort. Tickets sind online zum ermäßigten Preis erhältlich.
Die nächsten Messen finden am 15.11.2019 in Graz und am 28.01.2020 in Wien statt!

Ein neuer Zugang: Dipl. Psychologischer Lebens- und Sozialberater

Die Europäische Akademie für Logotherapie und Psychologie (EALP) bietet neben verschiedensten Ausbildungen im Sozialbereich auch die Ausbildung zum Psychologischen Lebensberater an. Diese Ausbildung ist berufsbegleitend möglich und dauert 5 Semester. Auch sie ist kostenpflichtig, jedoch wesentlich erschwinglicher als die klassische Psychotherapie Ausbildung. Nach Abschluss dieser Ausbildung könnt ihr euch in die Liste der Psychosozialen Beraterinnen setzen lassen und in diversen Einrichtungen oder auch selbständig arbeiten.

Laut Website gibt es einige Zulassungsvoraussetzungen die Kandidaten erfüllen müssen. Für die genauen Infos klickt bitte hier.

Vielfältige Chancen: Fernstudien auf der Vitalakademie

Als letzten Punkt wollte ich nicht die typische Variante des Medizinstudiums aufzählen, sondern auf einen Weg, der zuerst etwas unkonventionell scheinen mag. Auf der Vitalakademie Österreich gibt es zahlreiche Fernstudien im sozialen Bereich; Als grundlegende Ausbildung wird hier unter anderem eine Ausbildung zum/zur Dipl. Berufs- und Sozialpädagogen/-pädagogin angeboten. Vorrausetzungen für die Zulassung sind hier das 25. Lebensjahr, eine abgeschlossene Schul/Berufsausbildung, ein Lebenslauf sowie ein Aufnahmegespräch. Die Kosten belaufen sich derzeit auf ungefähr 2.700€.

Auf der Akademie werden auch noch weitere Lehrgänge angeboten. Man hat die Möglichkeit bestimmte Ausbildungen im Fernstudium oder auch als “normale” Ausbildung vor Ort abzulegen, jedoch befindet sich die Akademie in Linz.
Hier gelangt ihr zu weiteren Informationen.

Studium auf der FH Joanneum: Soziale Arbeit

Ein weiterer vernünftiger Schritt in Richtung Sozialberuf ist das Bachelor-Studium “Soziale Arbeit” auf der FH in Graz. Man muss auch hier die Aufnahmeprüfung miteinberechnen, ohne dieses Prozedere geht es leider nicht. Das Studium dauert 6 Semester und ist nur Vollzeit möglich.

Falls ihr keine Matura habt, gilt auch hier die Studienberechtigungsprüfung. Fächer die ihr unbedingt absolvieren müsst sind Mathematik 1 und Englisch 2, alles andere ist hier flexibel geregelt. Außerdem bietet die FH euch die Chance, mit einer einschlägigen Berufsausbildung ins Studium einzusteigen. Alle weiteren Informationen findet ihr hier.


Ich hoffe ich konnte euch mit diesen 4 Tipps helfen. Vielleicht entscheidet ihr euch ja für eine dieser Möglichkeiten? Welche würde euch am ehesten zusagen?

Ich freue mich auf Feedback! Bis zum nächsten Mal,

Lisa

POST A COMMENT